Download Amok by Richard Bachman alias Stephen King PDF

By Richard Bachman alias Stephen King

Show description

Read or Download Amok PDF

Similar classics books

Doctor Faustus : The Life of the German Composer Adrian Leverkuhn As Told by a Friend

"John E. Woods is revising our influence of Thomas Mann, masterpiece by means of masterpiece. "  --The New Yorker"Doctor Faustus is Mann's inner most creative gesture. . . . Finely translated by way of John E. Woods. " --The New RepublicThomas Mann's final nice novel, first released in 1947 and now newly rendered into English by way of acclaimed translator John E.

Extra info for Amok

Sample text

Meine Beine funktionierten nicht so gut. Ich war fast an dem Punkt, an dem ich gefallen wäre, wenn ich mich nicht gesetzt hätte. Ich mußte Mrs. Underwoods Füße aus dem Weg schieben, um Platz zu haben. Ich legte die Pistole auf ihre grüne Kladde, schloß ihr Algebrabuch und legte es auf die anderen Bücher, die ordentlich auf dem Pult gestapelt waren. In diesem Augenblick durchbrach Irma Bates die Stille mit einem schrillen, kollernden Schrei, der klang, als würde einem jungen Truthahn am Tag vor Heiligabend der Hals umgedreht.

Teds Art war mehr Tiefstapeln. Er war der einzige, der im dritten Jahr die Footballmannschaft verlassen hatte, nachdem sie an drei Samstagen triumphal gesiegt hatte. Der Sportreporter des örtlichen Käseblatts hatte ihn als besten Außenver54 teidiger bezeichnet, den die Placerville High School je hervorgebracht hatte. Doch er hatte plötzlich und ohne Erklärung aufgehört. Erstaunlich genug. Noch verwunderlicher war, daß er nichts an Popularität eingebüßt hatte. Im Gegenteil, er war sogar mehr denn je bewundert worden.

Dort verharrte ich mit der Hand auf dem Türgriff und blickte zurück. Jetzt quoll dicker Rauch aus den Belüftungsschlitzen, und ein schwarzer, rußiger Fleck breitete sich auf der Vorderseite des Spinds aus. Das Namensschildchen war braun geworden. Die Buchstaben meines Namens waren nicht mehr zu erkennen. Ich glaube nicht, daß irgend etwas in meinem Gehirn war außer den üblichen atmosphärischen Störungen im Hintergrund - die Art, die man im Radio hat, wenn man es auf volle Lautstärke stellt und keinen Sender einschaltet.

Download PDF sample

Rated 4.78 of 5 – based on 24 votes