Download Atomphysik: Eine Einführung by Theo Mayer-Kuckuk PDF

By Theo Mayer-Kuckuk

Eine Einführung in die experimentellen und theoretischen Grundlagen der Atomphysik für Studenten der Physik und verwandter naturwissenschaftlicher Fächer.

Show description

Read Online or Download Atomphysik: Eine Einführung PDF

Similar german_4 books

Das Radialbohren

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Bedienteile an Handpressen und anderen Werkzeugmaschinen

Über die zweckmäßige artwork und günstige räumliche Anordnung von Bedienteilen - wie Handräder, Kurbeln und Hebel-gibt es eine umfangreiche Literatur. Sie ist jedoch quickly ausnahmslos beschränkt auf folgende Anwendungsfälle : 1. a) Einstellen eines mit dem Bedienteil gekoppelten Zeigers auf eine gewünschte Lage.

Strahlenschutz an Beschleunigern

Wird guy mit Fragen des Strahlenschutzes an Beschleunigeranlagen konfrontiert. so wird guy schnell erfahren. dass fur diesen Bereich - im Unterschied zu ana logen Fragestellungen beim Betrieb von Rontgeneinrichtungen und beim Umgang mit radioaktiven Stoffen - nur ein geringes grundlegendes Literaturangebot zur Verfugung steht.

Extra info for Atomphysik: Eine Einführung

Sample text

Fig. 25). 85) zu Die Lösung dieser Gleichung erfordert bereits eine so umständliche Prozedur, daß wir uns im wesentlichen auf die Angabe der Lösungen beschränken wollen. Man erkennt zunächst, daß für x -+ co das Glied a 2 x2 in der Klammer dominiert. Unter Vernachlässigung von ~ erhalten wir daher als asyrnptotische Lösung u.. , die natürlich für große x gegen Null gehen muß, u.. 86) Für ~ = a ist dies sogar eine exakte Lösung. ax 2 u(x)=Ae 2 (aOx+alx2+a2x3+ ... 85) erfüllen. Die Potenzreihe muß endlich sein, damit die Lösung quadratintegrierbar bleibt.

Die Operatoren, die in der Quantenmechanik mit Meßgrößen in Verbindung gebracht werden, müssen ganz bestimmte Forderungen erfüllen. 45) gebildeten Erwartungswerte reelle Zahlen sein, da sie ja Meßergebnissen entsprechen sollen. 47) ist. Ein Operator, der dieser Forderung genügt, heißt "h e r mit i s c h ". 47) tJ" ,d. , er ist " seI b s t k 0 n j u g i e r t ". Als konkretes Beispiel rechnet man mit 1/1 = exp(ikr) leicht nach, daß gilt e+ e= diese bereits von uns verwendeten Operatoren sind also hermitesch.

At 2m 2 In geschweiften Klammem steht der Hamilton-Operator H. Wenn N Teilchen vorliegen ist p2 p2 h2 N 6.. T= _1_+ _2_+ ... 30) Die Schrödinger-Gleichung lautet dann . 3 -+ -+ _ (N) Ih-I/I(rl, ... rN, t) - H 3t -+ I/I(rl, ... rN, t). Wieder soll 1/1 (i1 , ••• ~, t) die Bedeutung einer Wahrscheinlichkeitsamplitude haben 11/1(11 , . . 1N, t) 12 = p(11, ... , anzutreffen. Um noch etwas mehr Einsicht in die Struktur der Schrödinger-Gleichung zu gewinnen, wollen wir einen formalen Lösungsansatz probieren.

Download PDF sample

Rated 4.86 of 5 – based on 40 votes