Download Blutmusik: Roman by Greg Bear, Wolfgang Jeschke PDF

By Greg Bear, Wolfgang Jeschke

Show description

Read or Download Blutmusik: Roman PDF

Similar classics books

Doctor Faustus : The Life of the German Composer Adrian Leverkuhn As Told by a Friend

"John E. Woods is revising our effect of Thomas Mann, masterpiece through masterpiece. "  --The New Yorker"Doctor Faustus is Mann's private inventive gesture. . . . Finely translated by way of John E. Woods. " --The New RepublicThomas Mann's final nice novel, first released in 1947 and now newly rendered into English via acclaimed translator John E.

Extra info for Blutmusik: Roman

Sample text

Candice regte an, daß er weniger Fett essen solle – sie nannte es »diesen öligen Scheiß« – und statt dessen mehr Gemüse und Getreide. Seinem Körper schien es recht zu sein. Auch die Menge der Nahrung, die er zu sich nahm, ging zurück. Er erreichte rascher den Sättigungspunkt. Sein Bauchumfang verringerte sich merklich. Und wenn er allein in der Wohnung war, verspürte er eine neue und unerklärliche Rastlosigkeit. Mit seinen veränderten Eßgewohnheiten ging ein Wandel in seiner Einstellung zur Liebe einher.

Und er sagte, er habe Ihnen gedroht, Sie auf die schwarze Liste zu setzen. Nun weiß ich so gut wie er, daß solch eine Drohung unter der heutigen Arbeitsgesetzgebung und den potentiellen Aussichten eines Rechtsstreites wirklich nicht viel bedeuten kann. Aber diesmal wissen wir durch Zufall mehr über Sie, als wir wissen sollten. Ich bin ganz offen mit Ihnen, denn es sollte hier kein Mißverständnis geben. Unter Druck werde ich leugnen, etwas davon gesagt zu haben. Mein eigentlicher Grund, daß ich Ihre Einstellung nicht befürworten kann, ist Ihr psychologisches Profil.

Die überdachte Veranda war verkleidet und hatte eine mit Fliegengaze bespannte Lattentür, deren Scharniere quietschten und die von einer protestierenden Stahlfeder selbsttätig geschlossen wurde; der Zutritt zum eigentlichen Haus erfolgte durch eine schwere dunkle Eichentür mit einem facettierten Glasfenster und einem löwengesichtigen Türklopfer aus Messing. Keine dieser Annehmlichkeiten war unerwartet, wenn sie zu einem alten Haus in einer Kleinstadt gehörten. Aber dann erschien seine Mutter, schlank und graziös in fließender lavendelfarbener Seide und golden schimmernden hochhackigen Schuhen.

Download PDF sample

Rated 4.93 of 5 – based on 3 votes