Download Das Kriegsgeschehen 2003: Daten und Tendenzen der Kriege und by Wolfgang Schreiber (auth.), Wolfgang Schreiber (eds.) PDF

By Wolfgang Schreiber (auth.), Wolfgang Schreiber (eds.)

Dieses Jahrbuch informiert über alle Kriege und bewaffneten Konflikte, die im Jahr 2003 geführt wurden. Es beschreibt die strukturellen Hintergründe, den historischen Verlauf sowie die Jahresereignisse jedes Konfliktes und gibt einen zusammenfassenden Überblick über die Tendenzen und Entwicklungen des weltweiten Kriegsgeschehens.
Die Veröffentlichungen der Arbeitsgemeinschaft Kriegsursachenforschung (AKUF) der Universität Hamburg über die Kriege seit 1945 sind im deutschen Sprachraum die meistverwendete Grundlage einschlägiger Publikationen.

Show description

Read or Download Das Kriegsgeschehen 2003: Daten und Tendenzen der Kriege und bewaffneten Konflikte PDF

Similar german_8 books

Chemische Technologie der Emailrohmaterialien: Für den Fabrikanten, Emailchemiker Emailtechniker usw

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Einführung in die Balneologie und medizinische Klimatologie (Bäder- und Klimaheilkunde)

IN DIE BALNEOLOGIE UND MEDIZINISCHE KLIMATOLOGIE (BKDER-UND KLIMAHEILKUNDE) VON PROFESSOR PROFESSOR DR. MED. H. VOGT UND DR. MED. W. AMELUNG undesirable PYRMONT KONIGSTEIN (TAUNUS) MIT 29 ABBILDUNGEN UND forty TABELLEN ZWEITE AUFLAG E SPRINGER-VERLAG BERLIN HEIDELBERG GMBH 1952 ALLE RECHTE, INSBESONDERE DAS DER üBERSETZUNG IN FREMDE SPRACHEN, VORBEHALTEN COPYRIGHT 1945 AND 1952 by means of SPRINGER-VERLAG BERLIN HEIDELBERG URSPRÜNGLICH ERSCHIENEN BEI SPRIN GER-VERLA G zero II G.

Additional resources for Das Kriegsgeschehen 2003: Daten und Tendenzen der Kriege und bewaffneten Konflikte

Sample text

Für das Berichtsjahr 2003 war, neben ersten bilateralen Maßnahmen zur Normalisierung des indisch-pakistanischen Verhältnisses in der Kaschmirfrage, vor allem die Entspannungspolitik der im Oktober 2002 gewählten Regionalregierung von Bedeutung. Die Intensität der militärischen Konfrontation Asien 47 zwischen den indischen Sicherheitskräften und den rur eine Abspaltung von Indien kämpfenden Rebellengruppen erfuhr indes im Berichtsjahr nur einen begrenzten Rückgang. Die Zugehörigkeit des indischen Teils des einst eigenständigen Fürstentums Kaschmir ist seit der Unabhängigkeit Indiens und Pakistans im Jahre 1947 zentraler Konfliktgegenstand zwischen den beiden Staaten.

Mitte August ereigneten sich mehrere Zwischenfälle: ein Kasernengelände der serbischen Streitkräfte in einer an das Kosovo angrenzenden Region wurde mit Mörsergranaten beschossen. Im Kosovo selber wurden ein Angler und wenige Tage darauf zwei Jugendliche der serbischen Minderheit beim Baden ermordet. In der Folge erneuerte das serbische Parlament den völkerrechtlichen Anspruch auf die derzeit unter internationaler Verwaltung stehende Provinz. Eine große öffentliche Aufmerksamkeit erzielten auch mehrere Anschlagserien, die islamistischen Extremisten, die mit Al-Qaida in Zusammenhang stehen sollen, zugeschrieben wurden.

November waren zwei Synagogen das Ziel, filnf Tage später das britische Konsulat und eine britische Bank. 000 wurden verletzt. Todesopfer im Zusammenhang mit regimekritischen Demonstrationen waren in Bolivien zu verzeichnen. Im September und Oktober wurden bei mehreren Demonstrationen insgesamt mehrere Dutzend Regimegegner durch Daten und Tendenzen des Kriegsgeschehens 2003 35 Sicherheitskräfte getötet. In der Folge musste Präsident Gonzalo Sanchez de Lozada Mitte Oktober sein Amt räumen. Zu Toten sowohl auf Seiten von Regimegegnern als auch von Regimebeftirwortern kam es im Zuge von Ausschreitungen bei Demonstrationen auf Haiti.

Download PDF sample

Rated 4.91 of 5 – based on 34 votes